Zwischen meinen Stühlen - Die 20. Essener Jugendanthologie

1. August 2024
15 days remaining

Liebe Kinder und Jugendliche im Ruhrgebiet!

Habt ihr schon einmal zwischen den Stühlen gesessen? Buchstäblich? Vielleicht sogar zwischen euren eigenen? Zu Hause, in der Schule, im Freundeskreis, wo auch immer? Immer ist man dazwischen und muss sich zurechtfinden. Mit allem, was einem wichtig ist. Und manchmal sogar mit sich selbst.

Im politischen Leben ist es oft genauso. Wenn es um den Klimawandel geht. Den Rechtsruck in Europa. Den Ukraine-Krieg. Den Nahostkonflikt. Die Nachwirkungen von Corona. Die vielen Naturkatastrophen. Und … und … und …

Wir sitzen zwischen unseren Stühlen. Die einen schauen nach vorn, die anderen zurück. Und ihr? Wie reagiert ihr? Was treibt euch voran? Oder lasst ihr den Kopf hän-gen? Zwischen Angst und Hoffnung, Zwischen Gleichgültigkeit und Mut. Zwischen Überforderung und solida-rischem Handeln. Schreibt darüber! Erzählt, wie es euch mit diesen Fragen geht!

Es geht um euch. Um eure Freund*innen. Eure Familie. Eure Religion. Und eure Kultur. Egal, ob ihr im Ruhrgebiet geboren wurdet oder erst später zugewandert seid!

Erzähle     

  • was du erlebt hast und erlebst,
  • was dich ärgert und behindert,
  • was dich ängstigt und lähmt,
  • was dich zweifeln und verzweifeln lässt,
  • was dich aufbaut und dich hoffen lässt,
  • was dich voranbringt und trägt,
  • was du dir wünschst und erträumst!


Schreibe

  • über dich und deine Familie,
  • über deine Religion und deine Kultur,
  • über deine Freund*innen und deine Feinde,
  • über dein Umfeld und deine Stadt,
  • über dein Leben früher und jetzt!

    
Berichte

  •  
  • von deinen Möglichkeiten und Grenzen,
  • von deinen Ideen und Plänen,
  • von Widerständen und Hindernissen,
  • von Täuschungen und Enttäuschungen,
  • von Mut und besonderen Erlebnissen,
  • von Erfahrungen und Einsichten,
  • von deinen Träumen und Fantasiereisen,
  • von Glück und von Pech!



Schildere

Wirkliches oder Unwirkliches, Gefundenes oder Erfundenes, Faktisches oder Gefaktes, Wunderbares oder Profanes, Besonderes oder Alltägliches, Liebevolles oder Hassenswertes, Lustiges oder Trauriges, Komisches oder Beklemmendes, Schönes oder Schlechtes, Geheimnisvolles oder Offenbares, Schicksalhaftes oder Zufälliges, was auch immer dir gefällt oder einfällt!

Schreibe, was du willst: eine Geschichte, ein Gedicht, ein Märchen, ein Anti-Märchen, einen Rap, einen Slam-Text, einen Tagebucheintrag, eine Theater-szene, eine Reportage, einen Bericht, was auch immer dir gefällt und einfällt!

Erzähle, erfinde, berichte, dichte!
Schreibe in der Sprache, in der du dich zu Hause fühlst!


Teilnahmebedingungen

Teilnehmen dürfen an diesem Projekt alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 20 Jahren, die im Ruhrgebiet leben.

Eingereicht werden können bis zu drei Texte (Umfang pro Text max. 3 Seiten).

Die interessantesten Beiträge werden in einem Buch veröffentlicht, das voraussichtlich im November 2024 im Geest-Verlag erscheint.

Alle Jugendlichen, deren Texte ver­öffentlicht werden, werden darüber von uns informiert. Sie erhalten ihr Autor*in-nenenexemplar umsonst.

Infos zu dem Projekt findest du im Internet unter

Wir beantworten deine Fragen:
Artur Nickel
(Herausgeber)
Tel.: 02327-974246
arturnickel@web.de

Alfred Büngen
(Verlagsleiter)
Geest-Verlag
Marienburger Straße 10
49429 Visbek
Tel.: 04445-385913
info@geest-verlag.de

Abgabe der Texte
(auch per Mail möglich)
bis zum 1. August 2024 an:
Kulturzentrum Grend
z. Hd. Artur Nickel
Stichwort „Jugendanthologie“
Westfalenstraße 311
45276 Essen                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Mail: arturnickel@web.de
Name, Anschrift, Telefonnummer, Emailanschrift und Altersangabe nicht vergessen!

Bitte beachten:
 Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in dem Buch und in Verbindung damit gegebenenfalls auch in anderen Medien veröffentlicht wird.
Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden, der Rechts-weg ist ausgeschlossen.

 

Anbei in pdf die pädagogischen handreichungen für alle, die mit Kindern und Jugendlichen schreiben wollen.