Die nunmehr 19. Essener Jugendanthologie - Thema "Was mich in diesen Zeiten voranbringt!"

1. August 2023
176 days remaining

Das neue Schreibprojekt der Essener Jugendanthologien startet! Es ist bereits das neunzehnte in dieser Reihe, die in dieser Form einmalig ist in Deutschland. Dieses Mal gibt es einen neuen Kooperationspartner, der sich mit auf dieses Schreibwagnis einlässt. Es ist das Stipendienprogramm RuhrTalente für Schülerinnen und Schüler im Ruhrgebiet. Das Thema der neuen Anthologie: „Was mich in diesen Zeiten voranbringt!“

Liebe Kinder und Jugendliche im
Ruhrgebiet

Die Zeiten, in denen wir leben, sind schwierig. Das wissen wir alle. Sie sind es besonders für euch. Corona belastet viele von euch noch immer. Dazu kommt der Ukraine-Krieg mit seinen Folgen. Zudem der Klimawandel und der Umweltschutz. Und außerdem sind da noch die Schwierigkeiten. die es immer gibt, wenn man erwachsen wird. Das ist ganz schön viel.

Wie geht ihr mit all diesen Fragen um? Was ist es, das euch nicht verzweifeln lässt? Oder ist es doch ganz anders? Eben zum Verzweifeln? Schreibt darüber! Erzählt, was euch auf dem Herzen liegt!

Es geht um euch. Eure Freund*innen. Eure Familien. Eure Religion. Und eure Kultur. Egal, ob ihr im Ruhrgebiet geboren wurdet oder erst später zugewandert seid! Ihr habt ja, wie man so schön sagt, die Zukunft noch vor euch!
Oder etwa nicht?

Erzähle

  •     was du erlebt hast und erlebst,
  •       was dich ärgert und behindert,
  •      was dich ängstigt und lähmt,
  •      was du mitbringst und dich weiter begleitet,
  •      was dich zweifeln und verzweifeln    
  •      lässt
  • ·   was dich aufbaut und dich hoffen lässt,
  • ·   was dich voranbringt und trägt,
  • ·   was du dir wünschst und erträumst!


Schreibe

  • ·   über dich und deine Familie,
  • ·   über deine Religion und deine Kultur,
  • ·   über deine Freund*innen und deine Feinde,
  • ·   über dein Umfeld und deine Stadt,
  • ·   über dein Leben früher und jetzt!

    
Berichte

  • von deinen Ideen und Plänen,
  • von deinen Träumen und Fantasiereisen,
  • von deinen Möglichkeiten und Grenze
  • von Widerständen und Stoppschildern,
  • von Täuschungen und Enttäuschungen,
  • von Mut und besonderen Erlebnissen,
  • von Erfahrungen und Einsichten,
  • von Glück und von Pech


Schildere
Wirkliches oder Unwirkliches, Gefundenes oder Erfundenes, Faktisches oder Gefaktes, Wunderbares oder Profanes, Besonderes oder Alltäg-iches, Liebevolles oder Hassens-wertes, Lustiges oder Trauriges, Komisches oder Beklemmendes, Schönes oder Schlechtes, Geheim­nisvolles oder Offenbares, Schicksal­haftes oder Zufälliges, was auch immer dir gefällt oder einfällt!

Schreibe, was du willst:
eine Geschichte, ein Gedicht, ein Märchen, ein Anti-Märchen, einen Rap, einen Slam-Text, einen Tage-bucheintrag, eine Theaterszene, eine Reportage, einen Bericht, was auch immer dir gefällt und einfällt!

Erzähle, erfinde, berichte, dichte!
Schreibe in der Sprache, in der du dich zu Hause fühlst!

Teilnehmen dürfen an diesem Projekt alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 20 Jahren, die im Ruhrgebiet leben.

Eingereicht werden können bis zu drei Texte (Umfang pro Text max. 3 Seiten).

Die interessantesten Texte werden in einem Buch veröffentlicht, das voraussichtlich im November 2023 erscheint. Alle Jugendlichen, deren Texte veröffentlicht werden, werden darüber informiert. Sie erhalten ihr Autorenexemplar umsonst.

nfos zu dem Projekt
findest du im Internet unter
www.geest-verlag.de
www.arturnickel.de(link is external)

Wir beantworten deine Fragen:
Artur Nickel
(Herausgeber)
Tel.: 02327-974246
arturnickel@web.de(link sends e-mail)

Alfred Büngen
(Verlagsleiter)
Geest-Verlag
Marienburger Straße 20
49429 Visbek
Tel.: 04445-385913
info@geest-verlag.de(link sends e-mail)

Abgabe der Texte
bis zum 1. August 2023 an:

Kulturzentrum Grend
z. Hd. Artur Nickel
Stichwort „Jugendanthologie“
Westfalenstraße 311
45276 Essen                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Mail: arturnickel@web.de(link sends e-mail)
Name, Anschrift, Telefonnummer, Emailanschrift und Altersangabe nicht vergessen!
Bitte beachten:
 Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in dem Buch und in Verbindung damit gegebenenfalls auch in anderen Medien veröffentlicht wird.
Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.